Freiliegende Hosen sind Herren- und Damenhosen aus Jeans, Cord oder anderem Material, bei denen die Hosenbeine unten breiter sind. Die Hosen, die schon lange nicht mehr in Mode sind, sind vor allem bei Teenagern wieder auf dem neuesten Stand.

Klassifizierung der Kategorie der Hosen

Die Form der Beine ist typisch für Schlaghosen. Im Gegensatz zu allen anderen Hosenmodellen sind die Hosenbeine vom Knie bis zum Po viel breiter. Der Begriff „Schlag“ geht wahrscheinlich darauf zurück, dass sich die Beine beim Gehen gegenseitig treffen. Die Form ist einem Trichter, einer Trompete oder einer Glocke am ähnlichsten. Daher der englische Begriff „Bell Bottom“.

Herkunft und Verbreitung

Ausgestellte Hosen sind nicht nur eine Modeerscheinung – Arbeitskleidung ist ihr Ursprung. Hosen mit ausgeprägtem Aufflackern sind ein wesentlicher Bestandteil der Gildenkleidung, insbesondere für Seeleute und Tischler.

Der breite Saum verhindert das Eindringen von Schmutz und insbesondere in die Schuhe. Insbesondere die Mode der 60er und 70er Jahre war geprägt vom funky, fröhlichen Hippi-Stil.

Zu diesem Zeitpunkt erreichte die Popularität der ausgestellten Hosen ihren absoluten Höhepunkt. Besonders schicke Modelle waren solche mit einer plissierten Falte am Unterschenkel, die oft mit einer kleinen Kette verziert war.

Während die ausgestellte Hose am Oberschenkel etwas eng war, sprang der Schlag des Feuers fast feurig auseinander. Mit den coolen 80ern verschwanden die Fackeln von der Straßenszene, nur mit der aufkommenden Techno- und Raveszene in den 90ern kehrte sie wieder zurück. Genau wie vor Jahrzehnten war es jetzt in einer kühlen Taille, leuchtenden Farben und glänzenden Lurex-Stoffen erhältlich – als ob es geschaffen worden wäre, um Lebensfreude, Trendbewusstsein, Sinn für Mode und ein bisschen Wahnsinn auszustrahlen.

Fashionkilla Schlaghose in schwarz |  WIE
Monki Basic Jersey Schlaghose in schwarz |  WIE
Warehouse Cord ausgestellte Hose in schwarz |  WIE
In Wear Talia Cord ausgestellte Hosen |  WIE

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*