Keilsandalen sind eins Untere Form der Schuhsandale, das als eine der ältesten und am weitesten verbreiteten Schuhformen der Welt gilt und sowohl von Frauen als auch von Männern und Kindern getragen wird. Sandalen gelten als weibliche Variante dieses Unisex-Schuhs, sind in der Regel mit einem Absatz ausgestattet und werden daher hauptsächlich von Frauen und älteren Mädchen getragen. Das Design der Sandalen ist vielfältig und kann eine Vielzahl von Absatzarten und Absatzhöhen abdecken. Eine besonders bequeme Variante ist die Sandale mit Keilabsatz.

Ein Keil für mehr Komfort

Der Keilabsatz, der auch in Fachgeschäften aktiv ist oft als Keile bezeichnet ist ein vergleichsweise junger Fersentyp, der aus einer kontinuierlichen Verdickung zwischen Innensohle und Außensohle besteht und somit die Form eines Keils hat, der über den Fersenbereich deutlich breiter ist. Der Keil kann nur wenige Zentimeter dick sein, aber er kann auch die Länge eines hohen Schuhs haben, dh mindestens sechs Zentimeter oder sogar einen Zehn Zoll hohe Ferse erreichen. Darüber hinaus kann es auch mit einer Plattformsohle kombiniert werden, wodurch noch mehr Höhe erreicht werden kann, ohne die Spannung des Fußes zu erhöhen.
Der Keilabsatz wurde erstmals 1936 vom italienischen Schuhdesigner Salvatore Ferragamo erfunden, der bis heute für seine innovativen Innovationen in der Schuhmode bekannt ist und vor allem Frauen mit ihren Entwicklungen eine komfortable Alternative zu hochhackigen Schuhen bieten wollte. Mit der Erfindung des Keils gelang ihm Ferragamo, der visuelle Vorteile eines Absatzes zu verwenden, ohne die Nachteile wie einen zu hohen Leistungsbereich zu akzeptieren. Die Keilferse verteilt das Gewicht des Trägers auf die gesamte Sohle, so dass eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und das größere Profil mehr Gleichgewicht und ein festeres Profil schaffen und das Risiko des Knickens und Gehens auf unebenem Boden wie Kopfsteinpflaster oder Frühlingswiesen verringern.

Aufgrund dieser Eigenschaften ist der Keilabsatz jetzt einer der weltweit beliebtesten Verkaufstypen und schmückt einen großen Teil der Damenschuhe auf dem internationalen Schuhmarkt. Nur zwei Jahre nach seinem ersten Erscheinen wurde es zu einem Trendverkauf aller Zeiten und galt als die am weitesten verbreitete Verkaufsform in Amerika. Wenn die Keile ursprünglich für Sommer-Strandschuhe gedacht waren, können sie jetzt auf einer Vielzahl von Schuhtypen wie Stiefeln, Stiefeletten oder Turnschuhen gefunden werden. Aber auch dort, wo der Keilabsatz seinen triumphalen Fortschritt begann, ist er immer noch beliebt und daher der ideale Absatz für Sommersandalen, deren Träger aktiv durch den Tag geht.
Sowohl in der Haute Couture als auch in der Kleidung In Kombination mit sommerlichen, sportlichen oder eleganten Sandalen finden Sie immer neue, aufregende Interpretationen des Kultabsatzes.
Zu den führenden Verkäufern zählen die folgenden Unternehmen, die in ihren Kollektionen sehr attraktive und erschwingliche Modelle zum Verkauf anbieten.

Damen Low Wedge Ledersandale (STZYN2100) von Bellissimo @ Pavers.
Dr. Scholls Vacay Wedge Sandalen für Damen & Rezensionen - Sandalen.
Amazon.com |  Clarisa Raffia Wedges für Damen von Vionic - Ladies Wedge.
Rose Gold Glitter gewebte Diamant Hapyy Wedge Sandale - Frauen |  Beste .

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*