Westernstiefel, oft als Westernstiefel oder Cowboystiefel bezeichnet, sind besonders extravagante Lederstiefel und meist mit Ornamenten, die hauptsächlich von Motorradfahrern oder Männern und Frauen getragen werden, die den Wilden Westen lieben.

Klassifizierung der Kategorie Westernstiefel

Westernstiefel sind im Volksmund als Cowboystiefel bekannt und eine besondere Form des Stiefels. Sie wurden in den frühen 1960er Jahren populär, als immer mehr amerikanische Western in deutschen Kinos gezeigt wurden. Genau wie Jeans gehört der Westernstiefel zur täglichen Arbeitskleidung der Cowboys, wurde jedoch aufgrund der Beliebtheit von Filmen zunehmend in privaten Umgebungen getragen.

Eigenschaften

Ist charakteristisch für den Westernstiefel

  • der Schaft, der die Mitte der Wade erreicht.

Dies ist mit zwei Schlaufen am oberen Rand des Schafts links und rechts von der Wade versehen, die dazu dienen, den Westernstiefel ohne Schuhlöffel bequemer anzuziehen. Der Westernstiefel

  • berührt den Fuß auf dem Spann nicht ganz

was beim Tragen der Stiefel zur typischen „Cowboy-Gang“ führt. Ein weiteres Merkmal des Westernstiefels ist

  • die Form der Ferse, die keilförmig und an der Außenkante abgerundet ist.

Er ist

  • nie größer als 5-6 Zoll

und hat diese spezielle Form, so dass Sie Sporen daran befestigen können. Diese sind mit einem Lederband um die Ferse befestigt und wurden ursprünglich von Cowboys zum Fahren ihrer Pferde verwendet.

Das heißt in der heutigen Modewelt

Heute treffen wir die Westernstiefel immer wieder auf die aktuelle Art und Weise. Es wird oft als Stilelement in Sonderfarben und Leder hergestellt. Der Cowboystiefel ist für Männer nur teilweise tragbar, da er oft mit etwas klischeehaftem Proletarier- und Machoverhalten verbunden ist.

10 besten Cowboystiefel für Frauen 2020 |  Der Stratege |  New York .
Laredo Westernstiefel 611
Ariat Exotic Western Boots Damen Vaque
Cowboy & Westernstiefel für Herren |  FRYE Seit 18

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*